Hinweis: Diese Webseite benutzt Cookies!

Zurück zu Kiki
 Basteln
  Weihnachten
   Traditionen zu Weihnachten
    Nikolaus

Was ist Nikolaus?

   

 

 



Am 6. Dezember ist Nikolaustag. Sankt Nikolaus war ein Bischof, der einer Legende nach, an einem 6. Dezember verstorben ist.

In der Tradition bringt der Nikolaus Gaben für Kinder.
Die Kinder stellten am 5. Dezember Abends ihre frisch geputzten Stiefel raus und am nächsten Morgen fanden sie Nüsse, Obst oder Spielzeug in ihren Schuhen.
Auch heute ist es noch so, dass die Schuhe oder Stiefel mit Süßigkeiten gefüllt werden.

Was ist Nikolaus?

Alternativ dazu kommt der Nikolaus auch persönlich zu den Kindern. 
Je nach Region kommt er entweder am 5. Dezember 
Abends oder im Laufe des 6. Dezembers zu den Kindern und fragt ob sie brav gewesen sind.
Manchmal ist auch Knecht Ruprecht dabei. 
Der Nikolaus belohnt die braven Kinder mit Geschenken, Süßigkeiten, Nüssen und Obst, 
während die bösen Kinder von Knecht Ruprecht eine (die) Rute bekommen.

Die Rute bedeutete früher, dass die Kinder den Hintern versohlt bekamen, wenn sie im Jahr nicht brav waren. Heute sind auch die Ruten mit Süßigkeiten
behangen und haben mehr symbolischen Charakter.

Was ist Nikolaus?

In Deutschland ist Nikolaus eher ein kleines Fest, sozusagen ein kleines Weihnachten als Einstimmung in die Weihnachtszeit. Das war aber nicht immer so.
Bevor Weihnachten groß gefeiert wurde, war der Nikolaustag
eigentlich DER Tag im Jahr, wo es Geschenke bzw. Bestrafungen gab.

Auch heutzutage wird in manchen Ländern der Nikolaustag auch noch viel größer gefeiert als das eigentliche Weihnachtsfest.

Kerze Nikolaus





 

© für alle Anleitungen liegt bei Kiki!

 


Nach oben

www.kikisweb.de