Zurück zu Kiki

  Für Gruppenleiter

    Geburt

Verse für kleine Kinder

Fingerspiele

                                       

   

Hoppe, Hoppe, Reiter, 

wenn er fällt dann schreit er, 

fällt er in den Graben, 

fressen ihn die Raben, 

fällt er in den Sumpf, 

macht der Reiter: Plumps!

 

(Das Kind wird dabei in Angesicht auf den Knie geschaukelt 

und bei Plumps vorsichtig nach hinten gedrückt)

 


 

Das ist der Daumen,

(Der Daumen des Kindes wird angefasst)

der schüttelt die Pflaumen,

(Der Zeigefinger des Kindes wird angefasst)

der hebt sie alle auf,

(Der Mittelfinger des Kindes wird angefasst)

der bringt sie nach Haus

(Der Ringfinger des Kindes wird angefasst)

und der kleine, der isst sie alle auf!

(Der kleine Finger des Kindes wird vorsichtig geschüttelt)

  


  

Kommt ein Mann die Treppe rauf:

(Mit zwei Fingern den Arm des Kindes "hoch laufen")

Klopft an,

(Vorsichtig gegen die Stirn klopfen)

Klingelt an,

(Vorsichtig am Ohr ziehen)

Guten Tag Herr Nasenmann!

(Vorsichtig an der Nase wackeln)

  


 

Es war einmal ein Mann, der hatte 7 Söhne,

(7 Finger hochhalten)

und ein Sohn sagte einmal:

(Einen Finger hochhalten)

Vater erzähl uns eine Geschichte,

und der Mann fing an:

Es war einmal ein Mann, der hatte 7 Söhne,

und ein Sohn sagte einmal:

Vater, erzähl uns eine Geschichte,

und der Mann fing an:

Es war einmal ein Mann....

(Die Geschichte beginnt von vorne)

 


 

Backe, backe Kuchen,

der Bäcker hat gerufen,

wer will guten Kuchen backen,

der muss haben sieben Sachen,

Eier und Schmalz,

Butter und Salz,

Milch und Mehl,

Safran macht den Kuchen gehl.

 

(Dabei nimmt man die Händchen 

des Kindes und klatscht in die Hände)

 


 

Ringel, Rangel, Rose,
Butter in die Dose,
Schmalz in den Kasten,
ab morgen wollen wir fasten.

 

(Dabei nimmt man sich an den 

Händen und geht im Kreis herum)

 


 

Mein Hut, mein Stock, mein Regenschirm

(Dabei geht man nach vorne - jede Silbe ist ein Schritt)
und vorwärts,

(der rechte Fuß wird nach vorne aufgesetzt)
rückwärts,

(der rechte Fuß wird nach hinten aufgesetzt)
seitlich,

(der rechte Fuß wird nach rechts aufgesetzt)
ran, 

(der rechte Fuß wird rangezogen)
hacke,

(die Hacke des rechten Fußes wird aufgesetzt)
Spitze, 

(die Spitze des rechten Fußes wird aufgesetzt)
hoch das Bein!

(das rechte Bein wird vorn hoch gestreckt)

 

(Danach fängt man von vorne an)

 


 

Zehn kleine Zappelfinger zappeln hin und her, 
zehn kleinen Zappelfingern finden das nicht schwer.
(Dabei werden die Finger hin und her bewegt.)

 
Zehn kleine Zappelfinger zappeln auf und nieder, 
zehn kleine Zappelfinger tun das immer wieder.

(Dabei werden die Finger zusammen hoch und runter bewegt)

  
Zehn kleine Zappelfinger zappeln rund herum, 
zehn kleine Zappelfinger sind ja gar nicht dumm.
(Die Finger zappeln und dabei werden die Handgelenke gedreht)

  

Zehn kleine Zappelfinger kriegen einen Schreck,

(Die Hände "erstarren" alle Finger sind ausgestreckt)

  
zehn kleine Zappelfinger sind dann plötzlich weg.

(Die Hände werden hinter dem Rücken versteckt)

    
Zehn kleine Zappelfinger rufen laut Hurra,
zehn kleine Zappelfinger sind dann wieder da.
(Die Hände kommen wieder nach vorne und die Finger zappeln wieder)

  


   

Himpelchen und Pimpelchen 
(Beide Daumen hoch strecken, die restlichen Finger als Fäustchen)

stiegen auf einen groooßen Berg.

(Mit den Daumen hin und her wackeln und dabei etwas nach oben gehen)
Himpelchen war ein Heinzelmann 

(Mit dem rechten Daumen wackeln)

und Pimpelchen war ein Zwerg.

(Mit dem linken Daumen wackeln)
Sie blieben lange dort oben sitzen 

(Die Hände - mit den Daumen nach oben - still auf den Tisch oder die Beine absetzen)

und wackelten mit ihren Zipfelmützen.

(Mit den Daumen hin und her wackeln)
Doch nach 75 Wochen sind sie in den Berg gekrochen,

(Daumen in die Fäustchen machen)
schlafen dort sie in guter Ruh, seid mal still und horcht mal zu: hrch........

(Fäustchen ans Ohr des Kindes halten und leise schnarchen)
   

Den Vers hat uns Norest geschickt!


 

  

Alle meine Fingerlein

(Mit den Fingern hin und her zappeln 

oder die Hände des Kindes in die Hand nehmen)
wollen heut mal Tiere sein,

  
dieser Daumen- dick und rund

(Den eigenen Daumen hoch zeigen

oder der Daumen des Kindes wird angefasst)
ist der schwarze Schäferhund

(Dann bellen wie ein Hund)

  
Zeigefinger ist das Schwein

(Den eigenen Zeigefinger hoch halten

oder der Zeigefinger des Kindes wird angefasst)
hat zehn Ferkel klitzeklein

(Dann grunzen wie ein Schwein)

  
Mittelfinger ist das Pferd,

(Den Mittelfinger hochhalten

oder den Mittelfinger des Kindes anfassen)
das die Kinder reiten lehrt

(Dann wiehern wie ein Pferd) 

  
Ringfinger ist die
Kuh

(Den Ringfinger hoch halten 

oder den Ringfinger des Kindes anfassen)
die gibt Milch und macht laut Muh

(Dann muhen wie eine Kuh)

  
Kleiner Finger ritze ratze

(Den kleinen Finger hochhalten

oder den kleinen Finger des Kindes anfassen)
ist die weiße Miezekatze.

(Dann miauen wie eine Katze)

  
Alle Tiere - hopp hopp hopp
laufen alle im Galopp

(Dabei mit der Hand über den Arm oder den Bauch des Kindes laufen)

   
laufen in den Stall hinein
denn es wird bald dunkel sein.

(Mit der Hand entweder unter dem Pulli oder z.B. unter dem Arm des Kindes verschwinden)
  

Den Vers hat uns lilalu geschickt!

 


  

Die klitze kleine Spinne
kroch hoch die Regenrinne.

(Dabei mit den Fingern am Arm des Kindes Hochkrabbeln)
Da kommt der Regen und spült die Spinne weg

(Mit der Hand am Arm wieder runter rutschen)
dann kommt die Sonne und trocknet den Regen
die klitze kleine Spinne krabbelt wieder hoch.

(Wieder am Arm Hochkrabbeln)
  

Den Vers hat uns lilalu geschickt!

  


  

Der ist ins Wasser gefallen,

(Der Daumen des Kindes wird angefasst)
der hat ihn herausgezogen,

(Der Zeigefinger des Kindes wird angefasst)
der hat ihn ins Bett gelegt,

(Der Mittelfinger des Kindes wird angefasst)
der hat ihn zugedeckt,

(Der Ringfinger des Kindes wird angefasst)
und der kleine - hat ihn wieder aufgeweckt!

(Der kleine Finger des Kindes wird vorsichtig geschüttelt)
  

Den Vers hat uns träumerle geschickt!

  


  

Elschen, Seelschen,
(Man streicht über die offene Innenhand des Kindes)
Stipp in
(Man stippt mit den Fingerspitzen in die Hand des Kindes)
klapp in
(Dabei wird die Hand des Kindes "zugeklappt" - Fingerspitzen Richtung Handgelenk)

kille, kille
(Die Hand wieder aufklappen und mit den Fingerspitzen in der Handfläche kitzeln)

  

Den Vers hat uns träumerle geschickt!

  


 

Dort findet ihr eine Bastelanleitung für

 

Handschuhe für Fingerspiele

 

 


Nach oben

www.kikisweb.de