Zurück zu Kiki

  Geschenkideen

   Scrapbooking

     Muttertag

       Vatertag

Erinnerungsalbum basteln

Scrapbooking

   

 

 

Ein Erinnerungsalbum ist eine nette Idee für Freunde, Verwandte oder gute Bekannte. Gestalten Sie ein Album der besonderen Art, in dem es nicht nur Fotos gibt, sondern auch Glückwünsche, Geschichten, selbstgemalte Bilder oder Zeitungsartikel. Zu welchem Ereignis soll das Buch verschenkt werden? Danach wird der Inhalt zusammengestellt.

Die Idee für ein Erinnerungsalbum ist schon recht alt. Heutzutage wird es "Scrapbooking" genannt und man kann im Bastelladen viele Utensilien - wie z.B. Klebebildchen, Klebeschriften, Streuteile, etc. - dafür kaufen.

Generell ist das eigentlich nicht notwendig, da man meist im Haushalt schon genug Utensilien findet. Wer es aber schöner findet noch ein paar Vielliebchen (Glanzbilder), Schleifenbänder oder Holzstreuteile einzukleben, kann im Bastelladen stöbern.


Material:

Ein Fotoalbum mit einfachen Seiten, 

Fotos, Bilder, Gedichte oder Geschichten, 

Briefe von Freunden, Schleifenband, 

Kleber, Schere, Zeitungsausschnitte, etc.

 


 

Man benötigt ein Fotoalbum mit einfachen Seiten, d.h. es sollte keine selbstklebenden Seiten darin sein.

Als erstes steht Material sammeln auf dem Programm, das Buch will ja auch gefüllt werden. Prima eignen sich z.B. Fotos, Glückwünsche oder Briefe von anderen, Geschichten, Gedichte, Zeitungsartikel, selbstgemalte Bilder, "Erinnerungsstücke" (Eintrittskarten, Briefe, Flyer, Postkarten, Einträge aus Schulheften, gemalte Kinderbilder, Bilder von Comicfiguren, oder ähnliches), etc.. 

Es sollten alle Seiten des Albums gestaltet werden. Ist nicht genug Material vorhanden sollte auf ein kleineres Buch zurückgegriffen werden oder man fragt andere Freunde und Bekannte nach neuem Material.

Das Buch sollte einen Bezug zu dem Ereignis haben, zu dem es verschenken werden soll. Als Geschenk zu einer Hochzeit kann man z.B. alte Fotos des Brautpaares sammeln, Glückwünsche von alten gemeinsamen Bekannten, Bilder und Sprüche zur Hochzeit u.s.w.

Einzelne Seiten lassen sich mit Schleifenband, Sternen oder Herzen nett dekorieren. Auch getrocknete Blumen sehen nett aus.

  

Selbstgemalte Bilder oder selbstverfasste Gedichte/ Reime kommen sicher auch gut an. Wer nicht so kreativ ist, kann auch "Klassiker" nutzen und damit einige Seiten füllen, wie z.B. Auszüge aus dem kleinen Prinzen. 

 

Eigentlich sind der der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Man kann ein reines Fotoalbum gestalten oder auch nur Erinnerungsstücke verwenden.

 Wichtig ist noch zu bedenken, dass so ein Buch einige Zeit an Vorbereitung benötigt, deswegen ist es als kurzfristiges Geschenk nicht so sehr geeignet. 

 

 












Nach oben

www.kikisweb.de