Zurück zu Kiki

    

  Basteln

   

   Kerzen und Halter

Bienenwachskerze

Kerzen selber machen

 
   

  

Material:

Bienenwachsplatten,
Docht,
Fön


Bienenwachskerzen (auch oft "Honigkerzen" genannt) kann man aus Wabenplatten selbst rollen, was man auch mit Kindern gut machen kann. Die Platten kann man bevorzugt in der Adventszeit kaufen, oft auch auf dem Weihnachtsmarkt, wenn es dort einen Honigstand gibt.

Bienenwachskerze

Den Docht an die Breite der Wachsplatte anpassen, der Docht sollte etwas länger sein. Darauf achten, ob der Docht eine bestimmte Laufrichtung hat. Die Laufrichtung (sofern es eine gibt) ist aber auf dem Docht angegeben, ansonsten ist es egal wie rum man den Docht nutzt.

Bienenwachskerze

Die Kante der Wachsplatte vorsichtig mit dem Fön erwärmen, damit man den Docht in die Platte drücken kann. Die Platten sollten nicht zu heiß werden, damit sie nicht zerlaufen, aber schon so warm, dass man den Rand der Wachsplatte um den Docht knicken kann.

Bienenwachskerze

Sobald der Docht eingedreht ist, wird auch der Rest der Platte erwärmt. So kann man vorsichtig die Platte um den Docht herum aufrollen. Wird die Platte nicht erwärmt, hält die Kerze nicht und die Wachsplatte könnte brechen.

Bienenwachskerze

Sobald man merkt, dass die Platte zu fest wird, muss man sie wieder erwärmen.

Bienenwachskerze

Das Ende der Wachsplatte wird ebenfalls wieder erwärmt, bis es so weich ist, dass es an der Kerze gut haftet. Ist die Wachsplatte nicht weich genug, löst sich die Kerze wieder auf.

Bienenwachskerze

Fertig ist die "Honigkerze".

Bienenwachskerze

Tipp: Soll die Kerze dicker werden, kann man noch weitere Platten aufrollen. 


Dieses Video als Bastel-Video:



 






























Nach oben

www.kikisweb.de