Zurück zu Kiki

 Basteln

  Stoff und Wolle

   Häkeln

    Ostern

     Eierwärmer

Eierwärmer häkeln

Häkeln lernen

  

 

 

 

 

Material:

Häkelnadel,
Garn oder Wolle



Für die Eierwärmer solltest du eine dickere Wolle nutzen und feste Maschen häkeln, damit die Eierwärmer später auch schön warm halten.

Häkele ein Reihe mit Luftmaschen. Die Reihe sollte so lang sein, dass du damit ein Ei an der dicksten Stelle umrunden kannst. Dein Eierwärmer soll ja später auch über das Ei passen.



Danach häkelst du die Luftmaschenkette zu einem Ring, also anstatt das Häkelstück zu wenden und zurück zu häkeln, stichst du in die erste Luftmasche ein und häkelst einfach im Kreis weiter.



Du häkelst einfach weiter hoch.



Sobald dein Eierwärmer lang genug ist, um über das komplette Ei zu passen, musst du zusehen, dass dein Eierwärmer nach oben geschlossen wird. Dazu häkelst du eine Masche ganz normal, danach stichst du aber nicht in die nächste Masche, sondern in die übernächste ein und häkelst eine Masche.

So häkelst du im Wechsel weiter, also einmal in die nächste Masche häkeln, dann in die übernächste, in die nächste, in die übernächsten, etc. bis der Eierwärmer oben geschlossen ist. Dann vernähst du die Fäden und ziehst den Eierwärmer auf links, dann sieht man auch das Fadenende nicht mehr.

 












Nach oben

www.kikisweb.de